Diese Website benutzt Cookies, um dabei zu helfen sie besser zu machen. Weitere Informationen

Cookie-Einstellungen ändern

CDU-Unternehmerforum: Politik und Wirtschaft zu Gast bei Nölken

Windhagen – Nölken Hygiene Products hat am 18. Februar 2014 seine Türen für das Unternehmerforum des CDU- Ortsverbandes Windhagen geöffnet. Rund 30 Vertreter aus der Wirtschaft und der Politik folgten der Einladung, um Einblicke in das mittelständische Unternehmen zu erhalten und sich auszutauschen.

 

Neben den Vorstandsmitgliedern des CDU-Ortsverbandes interessierte sich auch Landtagsabgeordnete Ellen Demuth (CDU) für das Windhagener Produktionsunternehmen. Kernstück des Windhagener Standorts ist die Produktion der feuchten Tücher und der Flüssigkosmetika. Rund 270.000 Feuchttuchpackungen werden täglich im deutschen Werk hergestellt. Wie komplex diese Produktion ist und wie viele Schritte es benötigt, um eine Feuchttuchpackung herzustellen, entdeckten  die Teilnehmer in einer ausgiebigen Führung durch die Produktionshallen. „Solche Einblicke sind wesentlich für die Zusammenarbeit der Politik und der Wirtschaft. Nur wenn wir die Unternehmen vor Ort und deren Gegebenheiten kennen, können sozio-ökonomische Probleme politisch effektiv behoben werden“, bestätigt Martin Buchholz, 2. Beigeordneter des CDU-Ortsverbandes und tätig als Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr im Kreis Neuwied.

Im theoretischen Teil der Veranstaltung gewährten Firmeninhaber Markus Nölken und Nachhaltigkeitsmanagerin Johanna Jung weitere interessante Einblicke hinter die Kulissen des Familienunternehmens. In den Vorträgen  lernten die Besucher zum Beispiel, dass Nölken Hygiene Products viele bekannte Eigenmarken im In- und Ausland produziert und internationale Einzelhändler mit den Windhagener Produkten beliefert werden. Die seit 32 Jahren bestehende Firma ist nur deshalb so erfolgreich, weil ökologische, soziale und wirtschaftliche Ziele seit jeher im Einklang sind. Eine eigens dafür gegründete Stabsstelle stellt seit 2011 sicher, dass die Aktivitäten rund um die drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Soziales und Wirtschaftlichkeit) gebündelt und fair verteilt sind.

 

Bei Speise und Trank gab es abschließend genug Zeit für den Austausch zwischen Unternehmern und Vertretern der Politik. Geschäftsführer Markus Nölken begrüßt die Veranstaltung in seinem Unternehmen, welches er zusammen mit seinem Bruder Daniel  und Rudolf Marnet führt, und erklärt: “die Zusammenarbeit mit der Politik ist seit Jahren fest verankert. Wir bekennen uns klar zum Standort Windhagen und als familiengeführtes mittelständisches Unternehmen, mit vielen Mitarbeitern aus der Region, pflegen wir demnach auch die Beziehung zur Regionalpolitik“.

 

Schon 2007 fand das CDU-Unternehmerforum bei Nölken Hygiene Products statt.