Diese Website benutzt Cookies, um dabei zu helfen sie besser zu machen. Weitere Informationen

Cookie-Einstellungen ändern

Nölken Hygiene Products spendet Teddys und Wickeltaschen an den Internationalen Hilfsfond e.V.

Windhagen - Nölken Hygiene Products spendet 2.884 Teddys an Schulanfänger des Lirhanzo-Kinderdorfes für Aids-Waisen, sowie 128 Wickeltaschen an junge Mütter im Chikombedzi-Mission-Hospital.

Chikombedzi ist ein kleiner Bezirk der Provinz Mazvingo im südlichsten Teil Simbabwes. Das Gebiet grenzt an den Krüger Nationalpark, dessen imposante Tierwelt viele Touristen fasziniert. Doch die Region wird auch häufig von politische Unruhen und Naturkatastrophen erschüttert. Die rasante Ausbreitung von HIV und eine schwindelerregende Inflationsrate erschweren zusätzlich das Leben der Landbewohner.

Mai 2011, erster Schultag im Lirhanzo-Kinderdorf: Erwartungsvoll, teils auch ängstlich, betreten die Jungen und Mädchen den Klassenraum. Doch in den Schulbänken werden sie von flauschigen Teddybären erwartet. Die Angst ist im Nu verflogen und mit strahlenden Augen starten die Kinder in die neue Welt des Lernens.

„Lirhanzo“ steht in der Shangaan-Sprache für „Liebe“. Liebe ist, was die Kinder hier am Nötigsten brauchen. Häufig waren beide Elternteile mit Aids infiziert und sind aufgrund mangelhafter medizinischer Versorgung verstorben. Die Kinder mussten den langsamen Tod der Eltern erleben und oftmals auch noch die jüngeren Geschwister versorgen. Im Kinderdorf "Lirhanzo" finden die Waisen nun ein sicheres Zuhause und erhalten eine schulische Ausbildung.

Das Chikombedzi Mission Hospital, das einzig größere Krankenhaus der Region, versorgt zudem die Aids-Waisen mit ausreichend ärztlicher Hilfe. Ein weiterer Schwerpunkt des Hospitals ist die Behandlung von unterernährte Kinder und Erwachsene. In einer Welt, welche den Müttern schon bei der Grundernährung alle Kraft abverlangt, können Hygiene-Maßnahmen über das Leben eines Säuglings entscheiden. Im Chikombedzi Mission Hospital nahmen die jungen Mütter daher dankbar die gespendeten Wickeltaschen mit einer Grundausstattung der Firma Nölken Hygiene Products entgegen. 

Die Firma Nölken Hygiene Products unterstützt seit mehreren Jahren den  Internationalen Hilfsfond e.V. in seiner Bestrebung, den ärmsten Menschen der Welt zu helfen. Neben den Sachspenden für Simbabwe gingen auch schon Hilfsgüter in die Ukraine. Doch auch regional Hilfseinrichtungen, wie zum Beispiel das Zentrum für Therapeutisches Reiten Johannisberg e.V. oder die Katholische Kirchengemeinde Bartholomäus, werden durch regelmäßige Spenden aus dem Hause Nölken unterstützt.